Frühstücks-Knusperlis (Weizenbrötchen mit 30% Hartweizen-Vollkorn)

Ein simples Rezept für stressfreie, knusprige Brötchen

Dieses Rezept ist auf wesentliche Zutaten runtergebrochen und arbeitet mit etwas festem Sauerteig und einer Übernachtgare bei Raumtemperatur – ihr müsst also nicht den Kühlschrank leer räumen ;0)

Der Hartweizen-Anteil kommt als Vollkorn in den Teig – das ist kein Muss, sorgt aber für eine angenehme mild-würzige Note mit süßlich-floralem Ton. Ihr könnt auch Hartweizenmehl (z.B. das Semola rimacinata von bongu) benutzen, bekommt unter Umständen aber einen leicht süßlich-zimtigen Charakter ins Brötchen. Wer kein Hartweizenmehl sein Eigen nennt, kann auch Hartweizengrieß verwenden. Das kann gerne in der Haushaltsmühle nochmals gemahlen oder in seiner Grieß-Form verwendet werden, dann aber ca. 10 bis 20 g Wasser zurück behalten. Durch den Hartweizen erhalten die Brötchen einen angenehmen Biss und eine schöne knusprige Krume.

Genussbeschreibung:
Ein harmonischer Reigen aus Süße, milder Würze, mediterranen aromatischen Anmutungen und floralen Noten. Dazu ein knusprige, rösche Kruste mit einem schönen Kontrast im Biss zur flaumigen, kurzbissigen, saftigen Krume. Der Sauerteig bringt eine angenehme Joghurt-nahe Säure mit und wird durch die Honig-Süße gut begleitet. Das Gesamtpaket in Textur und Aromatik ist rundum stimmig. Durch die recht simple Teigherstellung und -führung sind die Brötchen ideal für das „wochenendliche“ Frühstück und ein perfekter Begleiter für jedweden Belag, Aufstrich oder Dip. Mein Genusstipp besteht aus Butter oder sogar etwas milden Ziegenfrischkäse und Lindenhonig, der mit seinem süßen und fruchtigen Körper die Aromen des Brötchens ideal einfängt und verknüpft.

Das Rezept ist ausgelegt auf ein Blech/ 9 oder 10 Brötchen

Hauptteig: 8 bis 10 Stunden, Raumtemp. + 30 Minuten, Raumtemp.

  • 75 g fester Sauerteig, aktiv (z.B. Lievito Madre)
  • 350 g Wasser (ca. 25° C bis 35° C – je nach Raumtemperatur)
  • 150 g Hartweizen Vollkornmehl
  • 350 g Weizenmehl Typ 550
  • 15 g Olivenöl
  • 10 g Honig
  • 11 g Salz

Den festen Sauerteig kräftig ins Wasser einschlagen, um Sauerstoff reinzubringen. Bei sehr warmer Raumtemperatur sollte das Wasser etwas kühler gewählt werden.

Die restlichen Zutaten hinzufügen und den Teig auf kleinster Stufe etwa 7 bis 10 Minuten vermischen und weitere 10 Minuten auf höherer Stufe zu einem glatten, homogen Teig auskneten, der sich schön elastisch anfühlt und nur minimal klebt.

Den Teig abgedeckt ca. 10 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen. Wer eine viereckige Teigwanne besitzt, kann diese etwas einölen und den Teig dort einfüllen. Das erleichtert die Aufarbeitung etwas.

Die Arbeitsfläche mit Hartweizenmehl/ Hartweizengrieß ausstreuen und den Teig auf die Arbeitsfläche geben.

Den Teig in eine etwas quadratische Form ziehen und schieben und 9 etwa gleichgroße Teiglinge abstechen.

Die Teiglinge auf ein Backpapier/ Einschießer setzen, abdecken und 30 Minuten gehen lassen. Derweil den Ofen auf 240° C heizen.

Die Brötchen bei 240° C mit viel Dampf einschießen und bei konstanter Temperatur ca. 22 Minuten ausbacken.

Ich erhalte keinerlei monetäre Zuwendung durch die Verlinkung zu oder Nennung von Produkten, Mühlen, Shops, Firmen, Verlagen oder Sonstigem. Die Erwähnung selbiger in Beiträgen ist nur als persönliche Erfahrung zu verstehen oder zur Nachverfolgbarkeit der Rezeptur-Zusammensetzung. In der Gestaltung meiner Beiträge, inklusive Texte und Bilder/ Fotos, bleibe ich unabhängig, frei und transparent.

Du möchtest mir eine Anerkennung oder ein DANKESCHÖN zukommen lassen oder den Blog und die Liebe zum Brot durch deinen Beitrag unterstützen? VIELEN DANK!

Spende über liberapay: https://liberapay.com/brotpoet/donate

Spende direkt über PayPal:

2 Gedanken zu “Frühstücks-Knusperlis (Weizenbrötchen mit 30% Hartweizen-Vollkorn)

  1. Tolles Rezept, aber Hartweizen Vollkorn Mehl habe ich noch nichtig Handel gesehen, gibt es vielleicht eine gute Bezugsquelle .
    Lieben Dank
    Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.