EinkHörnchen (Einkorn-Dinkel-Hörnchen) (weizenfrei)

Urgetreide als Beitrag zur abwechslungsreichen Ernährung liegt nicht nur im Trend (was ja schlicht und einfach verwerflich wäre, nur deswegen darauf zuzugreifen) – sondern bietet neben der geschmacklichen Abwechslung auch neue Erfahrungen im Verarbeitungsprozess und erweitert das experimentelle Feld der Rezeptur-Entwicklung. Auch darf man ruhigen Gewissens behaupten, dass man mit der Getreide-Abwechslung etwas Positives für seine ernährungsphysiologische Balance tut.

Weiterlesen

LiKoRo-Brot (Lichtkornroggen-Vollkorn-Brot mit Saaten und Chia-Samen)

Kinder an Roggen-Vollkorn-Brote heran zu führen, ist kein Kinderspiel.

Entweder ist das Brot zu herb, zu sauer, zu fest, zu würzig, zu schwer oder einfach nur zu pfui-bäähh. Und genau aus diesem geschmackskritischen Ansatz heraus hat mich dieses Brot vor viele Überlegungen, Backversuche, Verwerfungen und weitere Überlegungen gestellt, um letztendlich ein mildes, unaufdringliches, softes, kerniges Brot aus dem Ofen zu ziehen, das vor allem kinderfreundlich ist.

Weiterlesen

Erdnussbutter-Kastenbrot

Dieses Rezept hat mich vor eine Herausforderung und vor eine Entscheidung eher philosophischer Natur gestellt: Wächst die Qualität eines Brotes proportional mit seinem Nährwert? Soll heißen: Ist „dunkles Mehl“ (alles ab Typ 1050 aufwärts) besser als „helles Mehl“? Ist Zucker ein (gehyptes) „Enfant terrible“ oder nützlicher als sein Ruf? Ist der radikale Verzicht auf Hefe eine Art Opfergabe für die Entwicklung vielfältiger Aromen?

Weiterlesen