Blog wieder online!

Liebe Leserin, lieber Leser, sicher hast du dich gewundert, warum mein Blog letzte Woche mehrere Tage nicht erreichbar war und dann zuerst mit verändertem Layout und ohne Bilder wieder langsam angefahren ist…

Bei meinem Web-Hoster (der Anbieter, bei dem ich meine Domain und meine “Internet-Fläche” beziehe, um im Internet bloggen zu können – eine Art Vermieter für Internet-Wohnraum) kam es zu einer Fehlprogrammierung einer Software mit massiven Schaden für meine Daten-Sätze. Statt datenkonform und DSGVO-loyal die Datensätze von nicht mehr existierenden Kund*Innen zu löschen, wurden teilweise auch aktive Datensätze gelöscht. Dies betraf auch meinen Blog und mein E-Mail-Postfach:

  • Sämtliche E-Mails sind weg
  • Beim Blog musste ich das “Theme” (die Benutzeroberfläche, das Design, das Layout, die Menü-Struktur) neu installieren und entsprechend anpassen.
  • Ebenfalls musste ich sämtliche PlugIns (WordPress-interne Anwendungen) neu installieren und einige davon umschreiben, um sie auf meine Bedürfnisse anzupassen.
  • Auch waren sämtliche Fotos, PDF’s und Excel-Tabellen gelöscht – diese habe ich nun in zeitintensiver Arbeit nach und nach wieder eingepflegt. Da ich nicht mehr alle Fotos hatte, sind einige Fotos, vor allem der älteren Beiträge, etwas kleiner und unschärfer als üblich.

Sollte euch etwas “ungewöhnliches” auffallen, meldet mir das bitte per Kommentar unter diesem Beitrag oder per Mail (kontakt@brotpoet.de), damit ich das beheben kann. Dazu zählen zum Beispiel:

  • ungewöhnliche Ladezeiten
  • Verlinkungen die in’s Leere laufen
  • fehlende Bilder/ fehlerhafte Bilder
  • Veränderungen ggü. dem Blog VOR dem Daten-Chaos

Ich hoffe, dass erstmal alles wieder funktioniert und wir alle wieder wie gewohnt lesen und backen können :0)

Beste Grüße, Ben

Print Friendly, PDF & Email

6 Gedanken zu “Blog wieder online!

    1. Hallo Axel – vielen Dank dafür :0)

      Das Brotbacken lehrt einen Geduld und Zuversicht. Diese Tugenden helfen ein wenig (aber nicht immer), um mit ungeplanten Ereignissen dieser Größenordnung umzugehen 😉

      Beste Grüße,
      Ben

  1. Super , dass du wieder ONLINE bist ❤ freue mich wieder regelmäßig von dir zu lesen und deine Rezepte nachgebacken 😋😋
    👍 hoffe , dass passiert dir nie wieder 👍👍

    Liebe Grüße Christine

    1. Hallo Christine,

      mich freut es, dass du erfreut bist 😉

      Ich mache jetzt regelmäßige Sicherungen/ BackUps, um “gewappnet” zu sein. Ergänzend habe ich meine komplette Foto-Sammlung aufgeräumt- das hat gute 20 Stunden reine Arbeitszeit gekostet, aber jetzt sind pro Rezept nur noch 2, maximal 3 Bilder vorhanden. Das spart Speicherplatz, Zeit und hilft, sich auf das Wesentliche zu beschränken. Sollte ich irgendwann nochmal alle Bilder einpflegen müssen, geht es definitiv schneller, da ich pro Rezept keine mehr als 100 Bilder mehr sichten muss 😉

      Frohes Backen noch und beste Grüße,
      Ben

  2. Achherrje, was für ein Schlamassel. Ich weiß, wie viel Arbeit das macht! Alleine die Bilder alle wieder in die Beiträge einzufügen… Und 2-3 Bilder sind meiner Meinung nach ja auch völlig ausreichend. Manchmal ist weniger auch mehr 🙂
    Wir hatten vor ein paar Jahren mal einen fiesen Crash (erst Stromausfall, danach einen Brand im Server-Center), und selbst mit Backups hat das lange gedauert, bis der Blog wieder rund lief.Falls mir etwas auffällt, sage ich Bescheid!

    1. Moin Stefanie, schön das du schreibst :0)

      die Gelegenheit habe ich direkt genutzt, meine sämtlichen Bilder-Archive aufzuräumen, die Bilder für den Blog zu konvertieren und zu beschriften und die Bilder-Bibliothek auf ein Minimum zu reduzieren ;0)

      Beste Grüße, Ben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.